Konzert-

Highligts 2020

09.12.2021

Recital (Klavierabend)

von Lou Hägi

Werke aus verschiedenen Epochen:
 

Wolfgang Amadeus Mozart

 Giuseppe Domenico Scarlatti 
Franz Joseph Haydn

Georges Bizet

Achille-Claude Debussy

Frédéric Chopin

Veranstaltungsort:

Pianolounge Aarau

Schönenwerderstrasse 42, 5000 Aarau

Donnerstag, 09. Dezember 2021

Konzertbeginn: 19:30 Uhr

Türöffnung und Bar ab: 18:45 Uhr

Eintritt: Kollekte
Platzreservierung empfohlen über: info@inmusic.ch

-------------------------------------

12.12.2021

Recital (Matinee)

von Lou Hägi

Werke aus verschiedenen Epochen:
 

Wolfgang Amadeus Mozart

 Giuseppe Domenico Scarlatti 
Georges Bizet

Achille-Claude Debussy

Frédéric Chopin

Veranstaltungsort:

Refektorium Kloster Muri

Marktstrasse 4, 5630 Muri (AG)

Sonntag, 12. Dezember 2021

Konzertbeginn: 11:00 Uhr

Tageskasse ab: 10:00 Uhr
 

Preise: CHF 20.- / 5.-
Ticketinformationen: Kein Vorverkauf

Konzerte 2021
...............................

 

Sonntag, 12. Dezember 2021

Matinee "Young Artists"
Klavierrezital von Lou Hägi

W.A. Mozart, G.D. Scarlatti, G. Bizet
A.C. Debussy und F. Chopin

Veranstalter: Muri Kultur

Tageskasse ab: 10:00 Uhr
Konzertbeginn:  11:00 Uhr

Refektorium Kloster Muri
Marktstrasse 4, 5630 Muri (AG), Schweiz

Preise: CHF 20.- / 5.-

Ticketinformationen: Kein Vorverkauf

____________________________________________

Donnerstag, 09. Dezember 2021

JUNGE BÜHNE:  Klavierrezital von Lou Hägi

W.A. Mozart, G.D. Scarlatti, F.J. Haydn
G. Bizet, A.C. Debussy und F. Chopin

Veranstalter: Inmusic Pianolounge Aarau
 

​Türöffnung & Bar ab: 18:45 Uhr

Konzertbeginn: 19:30 Uhr
 

Pianolounge Aarau

Schönenwerderstrasse 42, 5000 Aarau / Schweiz

Eintritt: Kollekte
Platzreservierung empfohlen über: info@inmusic.ch

 

____________________________________________


Freitag, 03. September 2021
Abschlusskonzert Meisterkurs

"Haus Marteau"
Leitung: Prof. Christoph Sischka

Veranstalter: Haus Marteau

Einlass ab: 18:30 Uhr
Konzertbeginn: 19:00 Uhr

 

Haus Marteau

Lobensteiner Straße 4, 95192 Lichtenberg, Deutschland


Eintritt: 5 Euro.

Weitere Informationen: www.haus-marteau.de
 

____________________________________________
 

Samstag, 10. Juli 2021

"Die grossen von morgen"
FAB-Hochschulkonzert

Hochbegabte Talente im Alter von 12 bis 20 Jahren interpretieren Werke aus drei Jahrhunderten. Programm kann erst nach dem hochschulinternen Auswahlverfahren bekannt gegeben werden.

Veranstalter: Freiburger Akademie zur Begabtenförderung 
Universität für Musik Freiburg i.B. (De)

 

Einlass ab 19:30 Uhr
Konzertsaal / 20:00 Uhr

Universität für Musik Freiburg i.B.
Schwarzwaldstraße 141, 79102 Freiburg, Deutschland


Eintritt:
8 €, 4 € ermäßigt, 5 € für Mitglieder der Fördergesellschaft

fohlen über info@inmusic.ch

____________________________________________
____________________________________________


Rückblick Highlights 2020

20. September 2020

Villa Boveri:

Recital (Klavierabend) von Lou Hägi

 

Villa Boveri

Ländliweg 5

5400 Baden (CH)

Konzertbeginn: 17:00

Ticket Verkauf über: klaviermusik04@gmx.ch

Karten à CHF 30.-- und CHF 15.-- (Legi)

Türöffnung: 16:30

____________________________________________

Abschlusskonzert des Meisterkurs

Haus Marteau

Leitung: Prof. Christoph Sischka
 

Freitag, 28. August 2020 um 19.00 Uhr
in Haus Marteau

Lobensteiner Straße 4 

95192 Lichtenberg, Deutschland

 

Eintritt: 5 Euro.

 

Weitere Informationen: www.haus-marteau.de

_____________________________​

08. Februar 2020

"Die grossen von morgen" FAB-Hochschulkonzert

Hochbegabte Talente im Alter von 12 bis 20 Jahren interpretieren Werke aus drei Jahrhunderten. Programm kann erst nach dem hochschulinternen Auswahlverfahren bekannt gegeben werden.

Freiburger Akademie zur Begabtenförderung 
Universität für Musik Freiburg i.B. (De)

Konzertsaal / 20:00 Uhr

Eintritt:
8 €, 4 € ermäßigt, 5 € für Mitglieder der Fördergesellschaft

______________________________

 

Über mich

"Wenn ich am Klavier sitze und spiele,
fühle ich mich glücklich!"

Wenn ich am Klavier sitze und spiele, fühle ich mich einfach glücklich. Dabei ist es völlig egal ob ich Tonleitern oder Arpeggios übe, neue Stücke vorbereite oder vorspiele. Am liebsten spiele ich klassische Musik, ob Werke von Bach, Mozart, Beethoven, Chopin, Tschaikowski oder Rachmaninoff, überall finden sich spannende, emotionale Elemente. Die Musik ist für mich wie eine wunderschöne Sprache, die ich mit meinen Fingern und meinem ganzen Wesen sprechen kann. Wenn Töne ineinanderfliessen, dann entstehen in mir, die unterschiedlichsten Gefühle wie, unglaubliche Dramatik, tiefe Trauer, fast unerträgliche Melancholie, Gefühle der Hoffnung, Freude, Glück und des „Draufloslachens“. Es ist ein extrem faszinierendes Gefühl, wenn es gelingt diese Emotionen durch das Klavierspiel in die Atmosphäre zu übertragen. Wenn ich Musik höre, dann kann ich träumen, lachen und auch weinen. "Musik ist für mich wie das fünfte Element, das es zum Leben braucht." 

Damit ich meinen Traum Bühnenpianist zu werden erreichen kann, spiele täglich zwischen vier und fünf Stunden Klavier, was mich natürlich immer wieder aufs neue fordert, mir aber auch unglaublich Spass macht. 
 

Ich hatte bereits an mehreren Klavier-Wettbewerben teilgenommen und konnte schon viele Auszeichnungen und Preise erspielen. Dafür danke ich ganz herzlich meinen beiden super lieben und geduldigen Klavierlehrern, Madalina Slav,  Prof. Christoph Sischka und Jean-Marc Luisada.

 

Im Juni 2015 spielte ich mit dem Jugend Orchester Freiamt unter der Leitung von der grossartigen Anne-Cécile Gross, im Rahmen von JOFuture, das Konzert für Klavier und Orchester, Nr. 12, A-Dur KV 414, von Wolfgang Amadeus Mozart. Es war für mich eine unglaublich spannende, interessante und tolle Herausforderung, das erste mal mit einem Orchester zu spielen. Seither folgten weitere Konzerte im In- und im Ausland. Erneut spielte ich unter der Leitung von Anne-Cécile Gross im Frühjahr 2017 mit dem Kammerorchester Bülach (Zürich), das ebenfalls wunderschöne Klavierkonzert Nr. 23 (KV 488) von Wolfgang Amadeus Mozart. Ich erhielt prompt nochmals die Möglichkeit mit einem Orchester zu spielen und spielte im Mai 2019 mit dem Senioren Sinfonieorchester Luzern unter der künstlerischen Leitung von Josef Gnos, das Klavierkonzert in a-Moll, op. 16 von Edvard Grieg. Es hatte mir wahnsinnig Spass gemacht mit den siebzig Musikern zusammen zu proben und dann mit dem riesigen Orchester in Luzern und Muri (AG) voller Leidenschaft und Freude zu konzertieren. Für mich war dieses Konzert einer der schönsten Momente meines Lebens. Im 2019 hatte ich weitere tolle Konzerte in der Schweiz und in Deutschland. Ich spielte an den Hochschulkonzerten der Freiburger Akademie der Begabtenförderung der Universität für Musik Freiburg (De), am Meisterkurs Abschlusskonzert, in Bad Steben (De), am Preisträgerkonzert des Aargauer Musikwettbewerbs in Zofingen (CH), mit dem Titus Orchester Basel, das Klavierkonzert von Camille Saint-Saëns’ «Karneval der Tiere» in Basel (CH) und an den Beyday# in der Veranstaltungsreihe des Kulturbüros Riehen und der Fondation Beyeler in Riehen (CH). Zudem erhielt ich von der
Ernst Seidel Stiftung einen Förderpreis, was mich unglaublich gefreut hat und durfte bei der Preisverleihung ebenfalls nochmals konzertieren. Glücklicherweise durfte ich auch einige tolle Konzerte im sehr schwierigen Covid-Jahr 2020 spielen. Unteranderem durfte ich im September 2020 in der Villa Boveri in Baden, mein Recital (Klavierabend) halten. Dies war für mich ein wunderbarer Tag und ich war überaus glücklich und zufrieden mit meinen Leistungen.

 

Ich studiere seit dem Oktober 2015, unter der Leitung von Prof. Christoph Sischka, im Vorstudium für Musik der Freiburger Akademie für Begabtenförderung (FAB) / Hochschule für Musik Freiburg (i.B. De). Für mich ist die Uni Freiburg schon wie ein zweites zu Hause geworden. Die FAB finde ich ein spitze Vorstudium und ich bin enorm glücklich, dass ich von Prof. Christoph Sischka im Klavier unterrichtet werde. Er hat mich mit viel Geduld, Zuversicht, Freude und Ausdauer auf alle meine Konzerte optimal vorbereitet und fordert mich in jeder Klavierlektion auf’s Neue. 

Im Sommer 2018 durfte ich dem Meisterpianisten Jean-Marc Luisada in Paris vorspielen und er hat sich entschieden, mich als seinen bisher jüngsten Schüler in seine Klavierklassen aufzunehmen. Seither bin ich regelmässig bei ihm in Paris und werde von ihm bei intensiven Klavierlektionen richtig herausgefordert. Es ist ein tolles Gefühl, jeweils nach Paris zu reisen und dann erst noch die Möglichkeit zu haben, durch einen weltbekannten Konzertpianisten unterrichtet zu werden.

Mir gefällt es, dass ich von meinen Lehrern auf unterschiedlichste Art am Klavier geschult und gefördert werde.

 

Im Mai 2021 konnte ich das Gymnasium erfolgreich abschliessen, was mich sehr zufrieden und überaus glücklich macht! Endlich kann ich mich vollkommen der Musik widmen. 

 
 

Galerie

Lou Piano
_DSC7440_DxO
DSCN2781
zp0b3m9o-980x2000
DSCN3083
uk3w3lfx-980x2000
zujqcuhy-980x2000
IMG_0204
ztpat1x0-980x2000
IMG_0187
DSC01161
IMG_0075
DSCN3140
DSC00977
DSC00961
IMG_0025
IMG_0044
_DSC7378_DxO
IMG_0292
DSC02906
IMG_0680
IMG_0413
IMG_0683
IMG_0338
IMG_1105
IMG_1322
IMG_0191
_DSC7415_DxO
IMG_1128
IMG_1245
IMG_1373
IMG_1409
Lou Piano1
Lou
IMG_0293
IMG_2799
IMG_2701
IMG_3044
IMG_3780
IMG_3322
IMG_4308
IMG_5764
L9
_DSC7397_DxO
L1A
L3
Lou
_DSC7499_DxO
L13
u52xasl1-980x2000
u8w10ast-980x2000
u5a7599o-980x2000
u80d0w2n-980x2000
u80z8mmr-980x2000
ujer5i3v-980x2000
uiyzslfx-980x2000
uj549jng-980x2000
uk3em557-980x2000
upiy388z-980x2000
uniwjnp6-980x2000
uklb3m9o-980x2000
z1pet77s-980x2000
z1p0p3mr-980x2000
Lou
zcs69jng-980x2000
z98o9kk4-980x2000
zh54jnp6-980x2000
zhn0uhte-980x2000
zjar5i3v-980x2000
ztnsp99o-980x2000
zujqcuhy-980x2000
ztpat1x0-980x2000
Lou Piano1
 

Videos

 

Kontakt

Success! Message received.

Piano-Classics

 

Weidstrasse 12

8706 Meilen

Schweiz

info@piano-classics.ch

 

Pianist | Schweiz | Lou Haegi

 

 

Rückblick Konzerte 2019

09. November 2019

Musikabend in Wettingen

Schweizerischer Musikpädagogischer Verband, Aargau

Förderkonzert, Preisträgerinnen und Preisträger

Aula Schulhaus Altenburg, Wettingen / 19:30 Uhr

Altenburgstrasse 60, 5430 Wettingen, Schweiz

Eintritt: Kollekte

____________________________________________

06. November 2019

BEYday #02 

Kooperation von Kulturbüro Riehen & Fondation Beyeler

«BEYday» – eine Veranstaltungsreihe des Kulturbüros Riehen und der Fondation Beyeler im temporären Bistro BEY

Bei Suppe und einem Glas Wein mit Freunden plaudern, in der Kunstbibliothek stöbern und zwischendurch einem Konzert oder einer Lesung von regional verankerten und international bekannten Künstler*innen lauschen: An fünf Abenden zwischen den Herbst- und Weihnachtsferien lädt die Veranstaltungsreihe «BEYday» die Einwohner*innen Riehens und der Region zu Kultur und Kulinarik in das gemütliche Beyeler-Bistro.

Der junge und leidenschaftliche Pianist entführt das Publikum auf eine kleine Reise von «Klassik zu Romantik bis Impressionismus» mit Werken u.a. von Beethoven, Chopin und Debussy.

Bistro Bey, Baslerstrasse 67, 4125 Riehen (CH)

 

Konzertbeginn: Mittwoch. 06.11.19 / 18:30 Uhr

Eintritt: Kollekte

www.fondation-beyeler.ch, www.kulturbuero-riehen.ch

____________________________________________

FR 25.10. 2019

3. PREISVERLEIHUNG DER ANNA LUISE &
ERNST SEIDEL STIFTUNG

AN JUNGE MUSIKALISCHE TALENTE
in Kooperation mit der Freiburger Akademie zur Begabtenförderung (FAB), der Gesellschaft zur Förderung der Hochschule für Musik Freiburg e.V sowie dem Conservatoire de Strasbourg

 

Konzertbeginn: Freitag, 25.10.19 / 19:00 Uhr

Kammermusiksaal der Hochschule für Musik Freiburg, Freiburg im Breisgau (De)

Eintritt: Kollekte 


Programm: 

Johann Sebastian Bach, Sonate für Violine solo Nr. 3 C-Dur BWV 1005 3. Largo und Partita für Violine solo Nr. 2 d-Moll BWV 1004 3. Sarabande
Léontine Paques Violine (16 Jahre)

 

Johann Sebastian Bach, Englische Suite Nr. 3 g-Moll BWV 808 1. Prélude / Enrique Granados, Valses poéticos op. 10 Nr. 1, 3, 4, 5, 6, 7 /Astor Piazzolla, Libertango

Carlotta Herzog Gitarre (16 Jahre)
David Korotine Gitarre (17 Jahre)

Johann Sebastian Bach, Englische Suite Nr. 2 a-Moll BWV 807

1 Prélude / Frédéric Chopin, Préludes op. 28 Nr. 13 und 16 /

Maurice Ravel, Gaspard de la nuit 1. Ondine

Merwan Mazloum Klavier (17 Jahre)

Laudationen:

  • Lou Hägi

  • Léontine Paques

  • Carlotta Herzog

  • Merwan Mazloum

  • David Korotine

  • Esther Joo

 

Edvard Grieg, Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 16
3. Allegro moderato molto e marcato

Lou Hägi Klavier (17 Jahre)
Orchesterreduktion: Minjeong Jo Klavier

Pablo de Sarasate, Navarra op. 33

Esther Joo Violine (18 Jahre)

Léontine Paques Violine (16 Jahre)

Merwan Mazloum Klavier (17 Jahre)

____________________________________________

 

 

22.09.2019 Titus Orchester, Basel

Camille Saint-Saëns’ «Karneval der Tiere»

Klavier und Orchester

 

Orchester: Titus Orchester, Basel
Leitung:     Beat Kunz

Sprecher:  Reto B. Müller

1. Klavier:  Lou Hägi

2. Klavier:  Gabriel Grand

Vorstellung:
 

So, 22. September  2019 / 18:00 Uhr, Titus Kirche, Basel
Im Tiefen Boden 75, 4059 Basel, Schweiz

EIN FAMILIENKONZERT

Tierisches erwartet die grossen und die kleinen Besucherinnen und Besucher am 22. September in der Tituskirche: Das Titus Orchester konnte für sein Familienkonzert einen YouTube-Star gewinnen: Die Internetsensation Nora wird als aussergewöhnliche Solistin das Klavierkonzert für Katze und Orchester von Mindaugas Piečaitis interpretieren. Katzenmusik ist das aber nicht – genauso wenig wie Camille Saint-Saëns’ berühmter «Karneval der Tiere», den das Orchester zusammen mit zwei (menschlichen) jungen pianistischen Talenten zur Aufführung bringen wird. Schliesslich unternehmen wir eine abenteuerliche Zugfahrt mit Gioachino Rossini – mit viel Schalk und schwarzem Humor tuckert der «Petit Train de Plaisir» über die Bühne… Durch das Konzert führt – mit eigenen und mit Loriot-Texten und humorvollen Moderationen – der Schauspieler Reto B. Müller.

____________________________________________

07. September 2019

Preisträgerkonzert
des Aargauer Musikwettbewerbes 2018

 

Aula des Gemeindeschulhauses, Zofingen (CH) / 19:30 Uhr
General-Guisanstrasse 14 4800 Zofingen, Schweiz

Valentina Barrera, Klavier

(aus Suite für Klavier Op 14, SZ 62 vo Béla Bartók)


José Manuel Zùñiga Ortega, Gitarre
(Aus Werken von: Mauro Giuliani,Leo Brouwer, Gaspar Sanz) 


Lou Hägi, Klavier

(aus Werken von Felixlix Mendelssohn Bartholdy, Frédéric François Chopin, Pjotr Iljitsch Tschaikowski
 

Eintritt: Kollekte

____________________________________________


 

30. Oktober 2019

Meisterkurs Abschlusskonzert, Haus Marteau (De) 

Leitung: Prof. Christoph Sischka und Hsueh-Fong Chien

 

Konzertsaal  / 19:00 - 21:00 Uhr
Badstrasse 21, 95138 Bad Steben (De)

Eintritt: Abendkasse Euro 8.00

____________________________________________


12. Juli 2019

"Die grossen von morgen" FAB-Hochschulkonzert

Freiburger Akademie der Begabtenförderung der Universität für Musik Freiburg (De)

Hochschule für Musik, Freiburg i.B. (De) / 20:00 Uhr

____________________________________________

28.05.2019

Vortragsabend, Gymnasium Bäumlihof
 

Kunst und Sportklassen Gymansium Bäumlihof, Basel (CH)

19:30 Uhr

____________________________________________

15. und 22. Mai 2019

Klavierkonzert in a-Moll op. 16 / Edvard Grieg


mit Senioren Sinfonieorchester Luzern

künstlerische Leitung: Josef Gnos
 

Vorstellungen:
 

Mi, 15. Mai 2019 / 15:00 Uhr, Kirche St. Johannes

(Würzenbach) Schädrütistrasse, 6006 Stadt Luzern (CH)

Mi, 22. Mai 2019 / 15:00 Uhr, Klostersaal Muri

Seetalstrasse 6, Muri Aargau (CH)

____________________________________________

15., 17., 20., 22., 23., Februar 2019

"Winterreisen" Wilhelm Müller & Franz Schubert (1827)

Ein grenzüberschreitendes Musiktheater von Le Collectif barbare in Zusammenarbeit mit dem Jugendorchester Freiamt JOF, dem Künstlerhaus Boswil, dem Projekt UMA (unbegleitete, minder-jährige Asylsuchende) vom Netzwerk Asyl Aargau und dem Theater Tuchlaube Aarau.


Inszenierung: Astride Schlaefli

Musikalische Leitung: Anne-Cécile Gross


Vorstellungen: Alte Reithalle Aarau (CH)

15., 20., 22., 23., Februar  2019 / 20:15 Uhr

17. Februar  2019 / 17:00

Tickets: www.tuchlaube.ch

Preise: 50.- * /  Erw. 35.- / Sen. 30.- / Jug. &Legi  20.- / Kind 5.-

*Solidaritätsticket

____________________________________________

16. Februar 2019

"Die grossen von morgen" FAB-Hochschulkonzert


Freiburger Akademie der Begabtenförderung der Universität für Musik Freiburg (De)

Hochschule für Musik, Freiburg i.B. (De) / 20:00 Uhr

____________________________________________

01. Februar 2019

"Vortragsabend" FAB Hochschule für Musik Freiburg

 

Freiburger Akademie der Begabtenförderung der Universität für Musik Freiburg (De)

Hochschule für Musik, Freiburg i.B. (De) / 20:00 Uhr

____________________________________________